Die Weinbaugenossenschaft Eglisau heisst Sie herzlich willkommen und wünscht Ihnen einige angenehme Stunden bei uns.

Terminkalender

Wir freuen uns dass wir unsere Weinfreunde nach so langer Zeit wieder zu unseren Weindegustationen einladen dürfen.

Tag des offenen Weinkellers

Sa. 30. April geöffnet von 11.00-18.00 Uhr
So. 1. Mai geöffnet von 11.00-18.00 Uhr
Weindegustation
Feine Fischknusperli mit Tartarsauce, Würste vom…

Weiterlesen

Treber-Fest

Sa. 29.Oktober von 16.00-24.00 Uhr
So. 30.Oktober von 11.00-17.00 Uhr
Weindegustation
Treber-Schüblig oder Schinken aus dem Trascht
Mit hausgemachtem…

Weiterlesen

Weinwanderweg - Orientierungstafel

Der Eglisauer Weinwanderweg kann jetzt auch online begangen werden... Klicken Sie auf die Nummern der Übersichtskarte oder die Untenstehende Liste, um zu den einzelnen Stationen zu gelangen.

 

Orientierungstafel Weinwanderweg - Orientierungstafel Weinwanderweg - Die Reben im Winter Weinwanderweg - Rebenschnitt Weinwanderweg - Die Rebe treibt aus Weinwanderweg - Erlesen im Frühjahr Weinwanderweg - Bodenpflege im Frühjahr und Sommer Weinwanderweg - Die Trauben blühen Weinwanderweg - Laubarbeit im Sommer Weinwanderweg - Pflanzenschutz Weinwanderweg - Der Rebberg als Erholungsraum Weinwanderweg - Die Trauben reifen Weinwanderweg - Traubenlese / Wümmet Weinwanderweg - Blauburgunder / Pinot noir Weinwanderweg - Riesling x Sylvaner / Müller-Thurgau Weinwanderweg - Weitere Rebsorten Weinwanderweg - Aus der Traube wird Wein

 

Die Rebe wird in Eglisau an den Abhängen des Zürcher Rheins seit Jahrhunderten gepflegt. Im Jahre 1886 bewirtschafteten in der Gemeinde 276 Besitzer eine Rebfläche von 86,20 ha. Der heutige Rebberg ist in den Jahren 1954-1958 im Rahmen einer Gesamtmelioration neu angelegt und mit Strassen erschlossen worden. Auf der derzeitigen Rebfläche von 15,4 ha wächst vorwiegend die Rebsorte Blauburgunder. Rund ein Viertel der Fläche ist mit verschiedenen weissen Sorten bestockt.

Der 1,2 km lange Wein-Wanderweg beginnt in unmittelbarer Nähe des stattlichen Weierbachhuses, einem ehemaligen Weinbauernhaus, dem heutigen Ortsmuseum und führt zum Hinteren Stadtberg. Er beschreibt die Arbeiten des Rebbauern und vermittelt viel Wissenswertes über das Gedeihen der Rebe.

Die sonnengereiften Trauben werden von einigen Winzern selbst gekeltert und bis zur Flaschenreife gepflegt. Ein anderer Teil der Trauben wird von der hiesigen, im Jahre 1905 gegründeten Weinbaugenossenschaft übernommen und an den Weinhandel, an Restaurationsbetriebe und an private Liebhaber verkauft.

Alle unsere Weine sind unter dem Namen «Eglisauer Stadtberger» bekannt. Der steile Südhang und die günstigen klimatischen Verhältnisse am Ufer des Rheins, die Bodenbeschaffenheit, aber auch der Fleiss und die Fachkenntnisse der Rebleute und Kelterer tragen bei zur vorzüglichen Qualität des «Eglisauer Stadtberger».

  1. Orientierungstafel
  2. Die Reben im Winter
  3. Rebenschnitt
  4. Die Rebe treibt aus
  5. Erlesen im Frühjahr
  6. Bodenpflege im Frühjahr und Sommer
  7. Die Trauben blühen
  8. Laubarbeit im Sommer
  9. Pflanzenschutz
  10. Der Rebberg als Erholungsraum
  11. Die Trauben reifen
  12. Traubenlese / Wümmet
  13. Blauburgunder / Pinot noir
  14. Riesling x Sylvaner / Müller-Thurgau
  15. Weitere Rebsorten
  16. Aus der Traube wird Wein